Holzkirchen - Weltkulturerbe UNESCO

Die Holzkirchen auf Chiloé gehören seit dem Jahr 2000 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Mit ihrer Farbgebung erscheinen sie fast kitschig. Im Jahr 1608 erreichten Jesuiten (viele aus Bayern) Chiloé und erichteten die ersten Kirchen, begannen die Missionierung. Dabei gab es europäische und indigene Elemente. Lärchen- und Zypressenholz wurde verwendet und statt Nägel Holzdübel. Die Holzschindeln wurden kunstvoll ineinander gesteckt. Das Foto zeigt das Innere der Kirche von Achao (1740 errichtet). Das 2. Foto ist in Caulin aufgenommen, einer malerischen Bucht, in der Hunderte Flamingos anzutreffen waren. Wir haben ein paar weitere solche Kirchen bewundern können und uns gestern von Chiloé verabschiedet.